mit Daniela Marcozzi

The Urge of Being & Text

Grotowski basierter Schauspielkurs

Grotowski basierter Schauspielkurs

The Urge of Being & Text
mit Daniela Marcozzi

„URGE“ ist die Grundmotivation, die Lebewesen dazu bringt, sich verbal und nonverbal auszudrücken. Sie drücken sich aus, weil sie einen Drang danach spüren. Umso schärfer dieser ist, umso effektiver ist ihre Kommunikation.”  Daniela Marcozzi

In diesem Schauspielkurs führt uns die Performerin Daniela Marcozzi durch ein von ihr entwickeltes innovatives Trainingsprogramm. Es basiert auf ihren Forschungsprojekten in der Accademia Teatro Dimitri, Lugano zur Biologie der Gefühle. Ihr Anliegen war und ist dabei Naturwissenschaft mit Ausdruckskunst zu verbinden.

In diesem Schauspielkurs wird es darum gehen die persönliche biologische Energie aus ihren Blockaden zu befreien und sie in künstlerischen Ausdruck umzuwandeln. Wir werden versuchen einen mentalen, physischen und emotionalen Zustand herzustellen, in dem man auf der Bühne sehr schnell Entscheidungen treffen kann, da sie auf Impulsen beruhen. Das führt zu einer schärferen szenischen Präsenz, zu einem authentischeren Selbstausdruck sowie zu einer verbesserten Fähigkeit, andere auf der Szene zu verstehen und mit ihnen zu kommunizieren. Das Training ermöglicht uns, diese Impulse zur Quelle der darstellerischen Energie werden zu lassen.

Die Arbeit ist maßgeblich von den Übungen Jerzy Grotowski‘s beeinflusst.  Wir werden intensiv mit den Plastiques-Sequenzen und mit dem Grotowski Körper-Stimm-Training, sowie an Atemübungen, Techniken der Verkörperung, und Improvisationen arbeiten.

Im zweiten Teil des Schauspielkurses widmen wir uns der Arbeit am Text.  Mit einer Reihe dynamischer Übungen werden wir uns auf die Suche nach einem spezifischen Erzählfluss für den Text machen.  Der Text ist dabei ein Werkzeug. um Energie zu handhaben. Er ist ein Mittel, um mit den körperlichen Impulsen des Organismus umzugehen und die Dringlichkeit des Ausdrucks zu kanalisieren. Er erhält so verschiedene Bedeutungen und Lesarten. Wir werden auf einen „verkörperten Monolog“ hinarbeiten, bei dem die verbale Bedeutung nicht unbedingt der erste oder primäre Zugang zum Text ist, sondern der gesamte Organismus sich selbst orchestriert.

Der Monolog sollte selbst ausgewählt und vor Beginn des Workshops auswendig gelernt werden. Er kann in einer beliebigen Sprache verfasst sein, es kann sich um einen persönlichen oder einen veröffentlichten Text handeln, er kann poetisch, theatralisch oder von anderer Art sein. Die Länge sollte zwischen 10 und 20 Sätzen betragen.

Der Schauspielkurs richtet sich an Schauspieler:innen, Tänzer:innen, Performer:innen, und alle weiteren künstlerischen Sparten, an Anfänger:innen wie Fortgeschrittene, sowie Menschen mit persönlichem Interesse an authentischem Ausdruck und Kommunikation.

Wichtige Informationen im Überblick

Kursort: SCHULE des THEATERS in der Hermanngasse 31, 1070 Wien

Dauer des Schauspielkurses: 18. – 20. März 2022

Schauspielkurs Termine:
Fr, 18. März von 16:00 – 21:00
Sa, 19. März 11:00 – 14:00 und 15:00 – 20:00
So, 20. März 11.00 – 19.00

Kurssprache des Schauspielkurses: Englisch

Kosten & Ermäßigungen:
EUR 425,- (inkl. gesetzlich vorgeschriebener USt.)
Ermäßigungen für Schüler:innen, Studierende und Arbeitssuchende auf Anfrage.

Teilnehmer:innen:
Der Schauspielkurs ist für Anfänger:innen und Fortgeschrittene, Amateure wie Profis jeden Alters, ab 17, geeignet.

Zum Schauspielkurs bitte mitnehmen:
bequeme Kleidung, Indoorschuhe mit sehr dünnen, weichen Sohlen, Schreibmaterial. Ein Monolog von ca 10 -20 Zeilen. Bitte schickt uns den Monolog, und fügt eine Beschreibung hinzu über den persönlichen Wert, warum ihr ihn ausgewählt habt und was immer ihr für wichtig haltet, um ihn zu teilen.

Anmeldung Online

oder auch gerne persönlich +43 699 10 50 9546

Daniela Marcozzi

Freiberufliche Performerin

im Portrait